Warum hat jede Krankheit eine spirituelle Ursache?

Krankheit kann ein Hinweis aus unserem Innersten sein, dass wir nicht im Einklang mit unserer wahren Bestimmung leben. Wir nehmen dies als Unzufriedenheit, schlechtes Gewissen oder Stress wahr. Das, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten, wird sich in unserem Leben in dem Masse manifestieren, wie intensiv wir daran glauben und wie stark unsere Emotionen dabei sind.

Wir haben verschiedene „Körper“, die sich gegenseitig durchdringen
und jeder davon eine verschiedene Dichte aufweist.

– Der für uns sichtbare materielle Körper,
– der fühlbare Emotionalkörper,
– der Mentalkörper, den wir durch unser Denken formen
– und unser innerstes Sein – der spirituelle Körper.

Zwischen diesen Körpern besteht eine Interaktion. Das heisst, sie beeinflussen einander. Durch unser Denken können wir dies bewusst lenken. Wer sein Denken spirituell ausrichten kann, mit seinem Herzen verbinden kann, wird seinen Körper feinstofflich reinigen und für niedrige Energien unantastbar machen. Dies geht natürlich nicht von heute auf morgen, aber mit Beständigkeit kommt man weit.

Wir sind die Schöpfer unseres Da-Seins 

darum hat jede Krankheit eine spirituelle Ursache!

jede Krankheit hat eine spirituelle Ursache

Krankheiten beginnen oft im Emotionalkörper

Freude oder Frust und gedankliche Impulse in Klarheit oder Zerstreutheit nähren oder zerstören unseren Körper. Krankheiten beginnen in der Regel im Emotional-Körper. Durch die negativen Emotionen blockieren wir den Energiefluss im materiellen Körper. Genau so können wir durch positive Emotionen Blockaden wieder lösen oder sie erst gar nicht aufkommen lassen. Auch tief sitzende Glaubenssätze des Mentalkörpers und Denkgewohnheiten können zu emotionalen Blockaden führen.

An den Stellen, wo sich Blockaden des emotionalen Energiesystems auswirken, kann die Energie nicht mehr frei fliessen und sie kann sich im physischen Körper festsetzen. Die Emotionen zeigen uns, wenn etwas nicht stimmt.

Hören wir auf die Zeichen unsrer inneren Stimme oder unserer Emotionen, haben wir die Macht entgegenzuwirken, bevor eine Krankheit ausbricht.

Wenn wir unsre Emotionen aufmerksamer beobachten, werden sie uns zeigen, wo wir unserem innersten Kern selber untreu sind. Wir würden ein warnendes „Knurren“ oder „unwohles Bauchgefühl“ wahrnehmen.

 

glücklich – von innen her!

So oft im Leben tun wir Dinge, die gar nicht unserer Bestimmung entsprechen. Wir folgen irgendwelchen Ideen, weil es vielleicht gerade bequemer ist oder wir den Mut nicht haben, zu uns zu stehen. So werden die Signale unserer Emotionen unterdrückt und sie beginnen sich im materiellen Körper als Symptom oder Schmerz zu manifestieren. Es ist die Spache der Seele, die auf diese Weise versucht die Kommunikation wieder aufzunehmen.

Wenn ein freier Energiefluss und eine ständige Erneuerung auf allen Ebenen stattfinden kann, werden wir richtig wahrhaftig glücklich von innen her! Glück kommt nicht von aussen, es ist ein natürlicher Zustand, wenn wir in lebendiger Verbindung mit unserem spirituellen Kern leben.

 

Der physische Körper ist ein intelligentes Wesen

Der physische Körper ist ein intelligentes Wesen, das empfindlich reagiert auf all die Impulse, mit denen wir ihn speisen. Nicht nur die materiellen Dinge wie Essen und Trinken, sondern auch die emotionellen wie z.B. Freude oder Frust und gedankliche Impulse in Klarheit oder Zerstreutheit nähren oder zerstören unseren Körper. Er ist nicht nur ein Vehikel um sich fortzubewegen, er ist ein intelligentes „Netzwerk“ über das unsere Seele die Möglichkeit hat mit all unseren Ebenen zu kommunizieren und sich in der materiellen Realität kennenzulernen.

Wenn wir schon die Emotionen ignorieren, wie sollen wir denn die Bortschaft der Krankheit verstehen? Die wahre Wegweiser-Funktion einer Krankheit zu verstehen ist ein Prozess, der andauern kann – je nach dem, wie wir uns öffnen für die innere Stimme, die uns seit langem etwas mitteilen möchte. Sobald die Kommunikation wieder in Gang kommt, kann die Energie zur Heilung wieder fliessen.

Als erstes gilt es, die Symptome, Schmerzen und die dahinter verborgene Angst zu akzeptieren und „Ja“ dazu zu sagen. Durch das Annehmen ist schon die Hälfte gewonnen. Weiter fragt es sich dann: „Was stellt diese Krankheit für mich dar? Was sind die darunter versteckten Blockaden?“ Die Geduld und die Entscheidung auf eine innere Reise zu gehen, löst schon einen grossen Teil des Problems. In deinem Herz findest du die Antwort!

 

wahre innere Freiheit 

Friedenstaube

Schau dir die verschiedenen Emotionen an wie: Unbehagen, Abscheu, Wut, Unsicherheit und Angst, Neid und Gier. Nur durch Mitgefühl und Liebe können wir sie transformieren. Wahre Freiheit erreichen wir dann, wenn wir uns diesen Emotionen und Blockaden stellen. Wahre innere Freiheit bedeutet, Freiheit von all diesen selber kreierten Stolper-steinen. Suche nach deiner inneren Bestimmung, deinen wahren Träumen und lebe sie.

 

Ein Buchtip: „Ihr seid Lichtwesen – Ursprung und Geschichte des Menschen“ von Armin Risi

Vergiss die von der Gesellschaft aufdoktrinierten Bilder der Perfektion und
beginne dein Leben JETZT in Freude und Selbstbestimmtheit zu leben!

Wir sollten nicht „nur natürlich“ leben, sondern
sollten „über-natürlich“ werden
.

Wir sind nicht allein – wir sind All-ein
und haben die „All-Macht“, uns
wieder zu vereinen!

🙂

In Freude – in Liebe – in herzlicher Verbundenheit!

Wir freuen uns über dein Like auf FB

vielen Dank!

TraumSaat

Jede Krankheit hat eine spirituelle Ursache

8 Gedanken zu „Jede Krankheit hat eine spirituelle Ursache

  • Pingback: Die kreative Macht der Gedanken

  • 19. April 2015 um 17:49
    Permalink

    Ja und was mach ich den jetzt? Aus meiner Erfahrung ist es sehr schwierig mit unserem Denker das Unterbewusstsein zu beeinflussen. Meistens bleibt es bei den Wunscbvorstellungen. Wie also bekommen wir zugriff auf unser Unterbewusstsein. Wie ich aus meinem training in Hawaii erfahren habe geht es oben erst auf wenn es unten aufgeht niemals umgekehrt.
    Was machen wir den jetzt?

    Antworten
    • 20. April 2015 um 7:19
      Permalink

      Hallo Roland
      danke dir für deinen Kommentar.

      ich glaube, es geht nicht darum das Unterbewusstsein mit unserem Denker zu beeinflussen oder „Macht über etwas“ auszuüben. Vielmehr geht es um eine Balance zwischen den verschiedenen Ebenen von Körper, Geist und Seele.

      Es geht darum in uns wieder inneren Frieden herzustellen und wahrhaftige Liebe bis in jede Zelle und bis auf geistige Eben wieder zu finden – also in einen ur-natürlichen, mit der „höchsten Quelle“ verbundenen Seins-Zustand zurückzufinden.

      Ein wieder erkennen, dass wir Wesen aus dem Licht sind und kreative Fähigkeiten in uns schlummern, mit denen wir uns selber heilen können im Einklang mit der göttlichen Harmonie.

      Dies ist ein Weg der Erkenntnis, der inneren Heilung und der Wahrhaftigkeit, der jeder individuell für sich finden kann. Es braucht etwas Mut dazu, die Masken und die gesellschaftlichen Normen abzulegen, die äusserlich Sicherheit und Halt geben, aber der Selbsterkenntnis im Wege stehen.

      Jeder sollte für sich selber einen gangbaren Weg finden, der ihm entspricht. Das Wissen ist jedoch in uns allen schon vorhanden. Wir „müssen“ es nur zulassen… 😉

      Antworten
  • Pingback: Lichtnahrung und Lichtmedizin

  • Pingback: Erkenne, dass du ein Lichtwesen bist! - die Welt wird sich verändern!

Kommentar verfassen