Minerals sind Mineralstoffe
nicht Mineralien

 

Oft verwechselt man die Worte „Mineralstoffe“ und „Mineralien“, denn das Wort wird vom Englischen „Minerals“ abgeleitet, das sowohl Mineralstoffe wie auch Mineralien bedeutet.

Mineralien sind Kristalle, Edelsteine, Versteinerungen und dergleichen. Sie bestehen aus anorganischen Mineralstoffen, meistens Metallverbindungen. Es sind natürliche Mineralstoffe in gebundener Form. Sie können kaum verstoffwechselt werden, da sie zu grob sind. Auch Heilerde, Lavaerde, resp. Wascherde oder Basensalze gehören zu den natürlichen, anorganischen Mineralstoffen.

Anders sieht es aus mit den freien Metallen aus, wie zum Beispiel freies Eisen, freies Aluminium, freies Quecksilber oder freies Barium, die in der Natur so nicht vorkommen – wenn sie wie heute nich vom Himmel gefallen sind. Diese sind toxisch und führen zu Schwermetallvergiftung!!!

Organische Mineralstoffe sind durch Pflanzen umgewandelte Mineralstoffe und so essentiell für unser Leben, dass wir hier einen eigenen Menü-Punkt erstellt haben.

Die materielle Struktur unseres Körpers besteht aus Mineralstoffen. Mineralstoffe machen unsere Zellen, Blutgefässe, Organe, die Haut, Knochen, Zähne und Haare stabil. Ohne Mineralstoffe würden wir zu Plasma zerfallen. Daraus geht hervor, warum natürliche Mineralstoffe so sehr wichtig sind für unsere Gesundheit. Wenn der Körper altert, leeren sich mit der Zeit die Mineralstoff-Depots. Es dauert etwa 20 Jahre, bis man einen Mangel wahrnimmt, weil der Körper erst mal die gespeicherten Mineralstoffe aus den Zähnen, Knochen, Haaren, Haut und Nägeln nimmt, damit er die Funktion der Organe aufrecht erhalten kann. Wir meinen dann, es sei ein „normaler Alterungsprozess“.

Unsere Mutter Erde besteht selber zu einem grossen Teil aus Mineralien und anorganischen Mineralstoffen.

Minerals - Mineralstoffe aus der Gletschermilch

Wenn sich die Gletscher bewegen und unter dem grossen Druck die Steine zu feinem Pulver zermahlen, entsteht mit dem Tauwetter die reichhaltige Gletschermilch. Dieses Wasser ist so reichhaltig an Mineralstoffen, dass es ganz milchig aussieht.

Früher als die Flüsse noch frei in die Täler fliessen konnten und die Felder überschwemmten, nährten sie das Ackerland mit den wertvollsten Mineralstoffen. Heute sind die meisten Flüsse kanalisiert!

Dort wo die Erde noch getränkt wird mit Gletschermilch, die fein verriebene, aber dennoch anorganische Mineralstoffe enthält, wachsen die Mineralstoff-reichsten Pflanzen, die diese Mineralstoffe für uns bioverfügbar machen – zu ionisch kolloidalen Mineralstoffen. Könnten wir unsre Äcker noch heute mit Gletschermilch bewässern, wäre die Menschheit kerngesund!

Minerals sind Mineralstoffe - nicht Mineralien

In den folgenden Artikeln beschreiben wir die Wichtigkeit der Mineralstoffe  und wo du sie für dich finden kannst.

Wir wünschen dir viel Freude und gute Erkenntnisse
auf deiner Reise durch unseren Blog und
danken dir herzlich für’s weitersagen

😉

 

Unsere Beiträge zu diesem Thema:

ionisch kolloidal - Blog

ionisch kolloidal – der Schlüssel zu den Zellen

Kolloide wurden schon genutzt als noch keinerlei Systematik dahinter bestand. Bereits den Alchimisten waren Formen des kolloidalen Goldes bekannt. Man beobachtete damals, dass ionisch kolloidale Substanzen mehr nützten als andere.

(read more…)

Antioxidantien fangen freie Radikale ein

was wir unbedingt wissen sollten über Antioxidantien und freie Radikale haben wir aus einem Bericht einer Münchner Naturheilerin entnommen. Vielen Dank…! Selber haben wir auch schon unter „Minerals“ einige Artikel geschrieben, die dieses Thema beleuchten.

 

Freie Radikale – Antioxidantien

Freie Radikale stehen am Anfang vieler Gesundheitsbeschwerden. Sie greifen unsere Zellen an und können sie funktionsuntüchtig machen. Je mehr Zellen eines Organs geschädigt werden, desto schneller erkrankt das Organ. Die Zellschäden können auch zur Entartung der Zelle führen. Krebs ist die Folge. Als Gegenspieler der freien Radikale wirken die Antioxidantien, die die Zellen vor freien Radikalen schützen.

(read more…)

Cristal

 Säure-Basen-Gleichgewicht

Wie es das Wort „Säure-Basen-Gleichbewicht“ schon selber sagt – es sollte ein Gleichgewicht zwischen Säuren und Basen bestehen. Also nicht ein rein basisches Milieu und erst recht kein Übermass an Säuren.

Es gibt klare Referenz-Werte

Blut: Der ph-Wert im Blut bei Erwachsene und Kinder hat einen Normalwert von 7.36 – 7.44. Ein pH-Wert des Blutes höher als 7.44 wird als Alkalose (zu basisch) (read more…)

Jung bis ins hohe Alter
warte nicht bis du alt und grau wirst!

Eigentlich ist es fast zu einfach, jung bis ins hohe Alter zu bleiben – beachte dazu vier grundlegende Punkte.

deine Ernährung – schau wie du dich ernährst und wieviel davon deine Zellen noch abbekommen. Darum gib ihnen das Beste – vor allem lebendige Nahrung und natürliche Mineralstoffe.

(read more…)

Mineralstoffe, unsre Stimmungsmacher

Mineralstoffe sind unsere Stimmungsmacher, denn auch unsre Psyche hängt sehr mit dem Mineralstoff-Haushalt zusammen. Bist du unglücklich, häufig verärgert, nervös, deprimiert, gestresst, erschöpft und nicht motiviert, bist du den Anforderungen des täglichen Stresses mit seinen vielen Konfliktsituationen nicht gewachsen?  Dann versuch es mal mit einer Dosis ionisch-kolloidalen Mineralstoffe pflanzlichen Ursprungs!

 

Mineralstoffe sind unsere Stimmungsmacher!

 

(read more…)

Kommentar verfassen