Der Avocadokern – das Herzstück

Für die alten mittelamerikanischen Völkerstämme war der Avocadokern ein bewährtes Naturheilmittel, das sie überaus zu schätzen wussten. Sie nutzten die Frucht, den Kern, sowie auch die Blätter und die Rinde des Baumes, um zahlreiche Beschwerden zu lindern und Krankheiten zu kurieren.


Avocadokern

Avocadokern – Naturheilapotheke auf kleinstem Raum

Heute weiss auch der „weisse Mann“ wie ausserordentlich reich an gesundheits-fördernden Eigenschaften die Avocado ist. Was die Avocado-Frucht alles so kann, haben wir bereits beschrieben. Der Avocadokern jedoch ist ein Konzentrat an lebensspendenen Stoffen, denn daraus entsteht naturgemäss ein ganzer neuer Baum. Also bloss nicht mehr wegschmeissen, diese Naturheilapotheke auf kleinstem Raum!

48AvocadoKerne-kl

Mexico ist das Ursprungsland der Avocado. Es ist nicht verwunderlich, dass gerade in Mexico das alte Wissen zur Behandlung verschiedener Erkrankungen mit Avocadokern noch traditionell verankert ist.

 

 Sie nennen ihn; „el corazón del aguacate“, das Herz der Avocado.

„la semilla del aguacate“ oder „el hueso del aguacate“.

Avocadokern - corazón del aguacate

Es gibt zahlreiche Gründe den Avocadokern zu essen!

Immunsystem
Das Immunsystem wird durch die wertvollen Inhaltsstoffe gestärkt und die Abwehrkräfte   werden verbessert. Die zahlreichen Antioxidantien im Avocadokern schützen die Zellen vor freien Radikalen.

15aAvoKernSchale-Kl

Entzündungen
Der Avocadokern hilft bei allen Arten von Entzündungen. Diese nehmen eine Schlüsselfunktion ein, da ein Grossteil der Krankheiten und Beschwerden mit einer Entzündung beginnen. Speziell bei Arthritis kann die Avocado und ihr Kern sehr wirksam eingesetzt werden.

 

Magen-Darmerkrankungen
Vor allem bei Magenerkrankungen wie Gastritis und Verdauungstrakt-Entzündungen kommen die reichlichen Antioxidantien wie Flavonole zum Einsatz, so dass die Bildung von Magengeschwüren, Bakterien- und Virenerkrankungen vermieden werden kann. Der Avocadokern lindert auch Durchfall.


Avocadokern geraspelt

Parasiten und Pilze
Candida-Pilze und Parasiten sind sehr gut vertreten in der heutigen Gesellschaft! Dank den starken Antioxidantien und sekundären Pflanzenstoffen wirkt der Avocadokern hervorragend gegen Parasiten, Mikroben und Pilze, und die Flavonole des Kerns schützen vor dem Gelbfieber-Moskito.

 

Cholesterin
70% der wertvollen Aminosäuren der Avocado sind im Kern enthalten und seine Fettsäuren helfen den Cholesterinspiegel zu senken. Auch durch die Ballaststoffe und sekundären Pflanzenstoffe kann Cholesterin im Magen gebunden werden, sodass es nicht mehr absorbiert wird, der Cholesterinspiegel wird gesenkt.

09aLasSemillas&Kl

Herz-Kreislauf
Herzkreislauf-Erkrankungen haben es schwer gegen die wertvollen Inhaltsstoffe im Avocadokern anzukommen. Reichlich Vitamin E und Kalium unterstützen das Herz in ihrer Funktion.

 

Haut und Haare
Der Wasserhaushalt im Körper wird reguliert und die Elastizität von Gewebe, Haut und Haaren verbessert und der Schuppenbildung entgegengewirkt.

02aHaareLolis-Kl

Anti-agin
Als Anti-agin kann der Kern innerlich wie äusserlich angewendet werden. Studien haben gezeigt, dass sich die Aminosäuren des Kerns und der Frucht günstig auf den Kollagen-Gehalt der Haut auswirkt und sie damit frischer und glatter erscheinen lässt.

 

Abnehmen
Da der geraspelte Kern, als Tee verwendet, thermogenische Eigenschaften besitzt, hilft er sogar beim Fettabbau. Einen Avocadokern raspeln, mit 750 ml heissem Wasser aufgiessen und über den Tag verteilt trinken.

 

PMS und Schwangerschaft
Bei Menstruationskolliken, Übelkeit in der Schwangerschaft und in der Geburtshilfe werden alle Teile der Avocado, des Kerns aber auch der Saft der Blätter und die Rinde verwendet.

47AvosKernGeraspelt-Kl

Bitterstoffe und Antioxidantien
Die Bitterstoffe und Antioxidantien im Avocadokern unterstützen Leber und Galle. Die weisen Medizinmänner benutzten den Avocadokern auch bei Muskel-Schmerzen, Nierenleiden, Furunkeln, Epilepsie, bei grauem Star oder Schiddrüsen-Problemen.

 

Zubereitung der Avocadokerns

Der leicht bittere Avocadokern kann auf verschiedene Art verwendet werden; geraspelt, getrocknet, gekocht, geröstet, über den Salat gestreut, als Tee oder im Smoothie. Er ist gar nicht so hart, wie man meinen könnte und lässt sich mühelos schneiden.

 

Avocadokern geraspelt

Das dunkelbraune Häutchen entfernt man am besten. Wenn der Kern etwas getrocknet ist, kann man ihn besser festhalten. Wir raspeln oft einen halben bis ganzen Kern mit in den Smoothie. Das Geraspelte kannst du auch trocknen und pulverisieren, so kannst du es auch äusserlich anwenden. Probiere es einfach aus.

 

Rezept für ein Hustentonikum

Avocadokern

auch für Kinder geeignet

–  ein Avocadokern geraspelt
–  etwas Honig
–  mit heissem Wasser übergiessen und trinken.
–  etwas frischen Zitronensaft hinzufügen nach Belieben.

Der Tee sollte etwa 2-3 Min, ziehen. Tee aus den Blättern kann man 5 Min. zeihen lassen. Länger ist nicht nötig und auch nicht wirkungsvoller.

 

Äusserliche Anwendung

Massagen und bei Verletzungen: Den geraspelten Kern mit Alkohol mischen. Eine Woche ruhen lassen. Den Auszug davon kann für Massagen und bei Sportverletzungen benutzt werden. Man kann auch bei Migräne die Schläfen damit leicht einmassieren.

Akne: du kannst eine Paste aus dem pulverisierten Avocadokern herstellen zur Behandlung von Akne und Furunkeln. Mische das Pulver mit etwas Wasser und trage die Paste auf. Trage sie in zwei Schichten auf und lasse sie 5 bis 10 Minuten wirken. Wiederhole dies, bis die Pickel zurückgehen. Die Akne trocknen damit aus.

Haartonikum: Den geraspelten oder pulverisierten Kern mit Kokos-Öl, Rizinus- oder mischen und einen Tag stehen lassen. Benutze das Öl wie eine Pflegespülung und massiere die Kopfhaut damit ein. Pack den Kopf mit einem Tuch ein und lass das Öl über Nacht oder mindestens eine Stunde lang wirken. Danach kannst du die Haare mit reichlich Wasser waschen. Die Haare werden elastischer, glänzender, und es hilft auch bei Spliss.

 

So hiess die Avocado bei den alten Volksstämmen 

Für alle, die gerne nach Lateinamerika reisen und Dialekte lieben…

Ahuacatl, nannten sie die Azteken
Estado de México: aua ’catl (náhuatl);
Guerrero: awakatl (náhuatl), tichi (mixteco);
Hidalgo: ahucatl (nahuátl);
Michoacán: kupanda (purhépecha);
Oaxaca: kutsp (mixe); (’ma) gu++ (chinanteco);
Puebla: ahuacatl (náhuatl), cakuta (tepehua); kukatakukutakukataj (totonaco), tzatzan (otomí);
Veracruz: cuytim (zoque-popoluca);
San Luis Potosí: uj(tenek).

 

Wir wünschen viel Erfolg bei der Verwendung vom Avocadokern!

Karuna & Bernard

Avocadokern

 

Bitte beachte: Die Informationen in unserem Blog basieren auf persönlichen Erfahrungen oder Erfahrungen anderer und sind keine medizinischen Ratschläge. Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen der Artikel dürfen nicht als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch anerkannte Ärzte oder Heilpraktiker angesehen werden.

 

Weiterführende Artikel

Avocado – die Frucht der Schönheit

Die Kraft der natürlichen Mineralstoffe

Antioxidantien fangen freie Radikale

 

Quellenangaben

Avocadokern von Vrohkost

Avocadokern von GrüneSmoothies

Dr. Hernán Candia Roman

13 razones para comer la semilla del aguacate

Traditionelle mexikanische Medizin

Der Avocadokern – Naturheilapotheke auf kleinstem Raum

58 thoughts on “Der Avocadokern – Naturheilapotheke auf kleinstem Raum

  • Pingback: Avocado – die Frucht der Schönheit

  • 24. April 2015 bei 8:26
    Permalink

    Sehr spannend, das wusste ich nicht. Merci für diese wertvolle Information!

    Antwort
    • 24. April 2015 bei 16:48
      Permalink

      ja, wir haben auch viele Jahre aus Unwissenheit diese Powerkerne weggeschmissen. Jetzt gibt es täglich Smoothie mit Avocadokern-Rasperln… 😉

      Antwort
      • 21. April 2016 bei 12:10
        Permalink

        Wie lange nehmt ihr den Kern schon was ist eure erfahrung?

        Antwort
        • 23. April 2016 bei 12:46
          Permalink

          wir nehmen ihn schon ein paar Jahre, aber nicht durchgehend. Da wir noch andere Smoothies, Wildkräuter und auch Supplements nehmen können wir nicht genau sagen, was genau wie wirkt. Alle Naturprodukte wirken individuell. Wer genaue Daten aus offiziellen Untersuchungen möchte, muss im Internet suchen. Wir haben ein paar Links als Quelle angegeben, aber es gibt noch viel mehr zu finden im Welt-WeitenNetz…WWN.. 😉

          Antwort
  • Pingback: Avocadokern – Naturheiler auf kleinstem Raum | Health

  • 25. April 2015 bei 10:02
    Permalink

    Ja, danke für dieses wissen, werde es gleich mit integrieren alles liebe

    Antwort
  • Pingback: Superfood Avocadokern | Basisch Leben

  • 2. Mai 2015 bei 21:53
    Permalink

    Vielen Dank für die interessanten Informationen. Werde dieses Kleinod ab sofort nicht mehr wegwerfen

    Antwort
  • 4. Mai 2015 bei 7:37
    Permalink

    klingt spannend und wird ausprobiert !

    Antwort
  • 4. Mai 2015 bei 21:23
    Permalink

    Kern wurde eben geraspelt, morgen gibt´s gleich mal nen lecker Smoothie mit Avocadokern ;D

    Antwort
    • 4. Mai 2015 bei 21:51
      Permalink

      es freut uns sehr, dass so viele Leser sich angesprochen fühlen und dies gleich umsetzen. Wenn man länger konsequent Avocadokern in den Smoothie oder ins Essen raspelt, wird man es spüren, was es einem individuell bringt… 🙂

      Antwort
      • 14. Februar 2016 bei 21:09
        Permalink

        Super wer ich ausprobieren Danke Nochmals

        Antwort
  • 8. Mai 2015 bei 9:03
    Permalink

    Hallo,

    ich hätte Mal eine Frage zum Alkohol, welche Art von Alkohol soll verwendet werden? Reiner Alkohol, hausüblicher Alkohol wie Wodka oder irgendetwas spezielles?

    Antwort
    • 12. Mai 2015 bei 21:26
      Permalink

      Um Auszüge zuzubereiten würde sich reiner Alkohol aus der Apotheke am besten eignen. Bitte frag in deiner Apotheke nach, was sie dir empfehlen.
      Vom handelsüblichen Alkohol wie Wodka u.a. ist eher abzuraten, denn der enthält schon andere Substanzen, die das Ergebnis beeinträchtigen können.

      Antwort
  • 16. Mai 2015 bei 23:52
    Permalink

    WAHR WAHR- HAB SCHON PROBIERT ES ZU ESSEN –DA ES JEDOCH NICHT BESONDER „“SCHMECKTE““ HÖRTE ICH WIEDER AUF:: DOOF GELLE ?? SORRY FÜR DIE VIELEN SCHÖNEN KERNE–BITTE VERGIBT MIR !! WERDE ES JETZT NACHHOLEN–UND GROSSEN DANK FÜR DIE UMFANGREICHE INFO–ANUBODHA

    Antwort
    • 17. Mai 2015 bei 20:41
      Permalink

      ja, Anubodha, da hast du recht – so gerade wie eine Delikatesse schmeckt der Avocadokern nicht, darum empfiehlt es sich, ihn mit im Smoothie zu mixen – da merkt man einen halben Kern kaum. Ich selber mag sogar einen leicht bitteren Geschmack.

      Antwort
  • 17. Mai 2015 bei 10:53
    Permalink

    ich finde es einfach nur klasse was man mit so einem Kern alles machen kann. Bin mal gespannt ob das bei Migräne hilft.
    Gruß Jutta Kemper

    Antwort
    • 17. Mai 2015 bei 20:34
      Permalink

      wahrscheinlich musst du ein bisschen Geduld haben. Ich könnte mir vorstellen, dass Plantagenavocados nicht ganz so viel Kraft haben, wie biologisch angebaute – oder wie wenn man sie natürlich im Ursprungsland erntet.
      Wir wünschen dir auf jeden Fall viel Erfolg mit deinem Versuch!

      Antwort
    • 20. Oktober 2015 bei 13:44
      Permalink

      Und hat es geholfen bei Migräne? LG Mike

      Antwort
      • 20. Oktober 2015 bei 21:46
        Permalink

        ich selber hab ganz selten Kopfschmerzen und auch keine Migräne, darum hab ich damit keine Erfahrung. Ich sehe den Körper mehr als Einheit und hab erfahren, dass sich auf mehreren Ebenen etwas verändern kann, wenn man Naturmittel zur Unterstützung des Körpers einsetzt.

        Antwort
  • Pingback: Innere Werte ;-) | Das AdA-Prinzip

  • 25. Juni 2015 bei 4:26
    Permalink

    danke sehr. schade um die vielen ‚toten‘ kerne, aber ich habe baeume damit gepflanzt, also total
    bio. ich freue mich auf den naechsten avocadokern. alles liebe. peggy

    Antwort
  • 26. Juni 2015 bei 18:03
    Permalink

    auch bei Depressionsschübenn ist der Avocadokerntee sehr hilfreich ( da es offensichtlich eine Verbindung zur Schilddrüse herstellt) – jedenfalls habe ich selbst riesige Erfolgserlebnisse damit

    Antwort
    • 26. Juni 2015 bei 21:58
      Permalink

      danke dir herzlich für dein Feedback, Sabina – das ist ja interessant! Was hast du denn erlebt dabei?

      Antwort
    • 13. April 2016 bei 13:26
      Permalink

      Toll! Wie eingenommen (welche Form, wie viel, wie oft) und wie lange dauert es bis zum Wirkungseintritt? Danke!

      Antwort
      • 13. April 2016 bei 19:56
        Permalink

        dies ist doch kein Medikament… 😉 Jeder Körper reagiert anders. Probier einfach aus, wie es auf dich wirkt – und iss nicht gleich mehrere Kerne auf einmal. Zuviel und zuwenig von irgend etwas ist nicht gut. Es kommt immer auf das richtige Mass an – und das ist bei Naturprodukten individuell.

        Antwort
  • 28. Juni 2015 bei 9:46
    Permalink

    na, dass ich wieder normal werde und keine Medizin nehmen muss….

    Antwort
  • 9. Juli 2015 bei 10:41
    Permalink

    Grüße,
    Ahm… der Tee… 3x täglich 750ml? oder 750ml über den Tag verteilt?
    3 Kerne am Tag wären schon viel… o.o Soviel „richtige“ Avocado muss man ja auch erstmal verputzen ^^

    Antwort
    • 9. Juli 2015 bei 22:32
      Permalink

      Danke dir für diese Frage… ist tatsächlich nicht ganz präzise beschrieben. Ein Kern pro Tag in 750 ml heissem Wasser über den Tag verteilt trinken. Liebe Grüsse, Karuna

      Antwort
  • 13. Juli 2015 bei 13:42
    Permalink

    Gibt es vllt fertiges Avocadokernpulver zu kaufen?
    Ich mache das schon seit langem und fühle mich gut damit. Jedoch die Herstellung von Avocadokernpulver ist recht mühsam…

    Antwort
      • 14. Juli 2015 bei 7:27
        Permalink

        Schade… hab mich schon viel umgehört.

        Antwort
    • 15. Juli 2015 bei 22:08
      Permalink

      „Palta“ habe ich noch nie gehört. In welchem Land sagt man das so? In Mexico nennt man sie „Abacate“ oder „Ahucate“ und in Brasilien „Abacati“ – ausgesprochen wird „Abacatschi“

      Antwort
  • 23. Juli 2015 bei 17:30
    Permalink

    hallo! echt interessant… ich habe einen Kern geschnitten und getrocknet und bekomme ihn allerdings nicht klein! weder in der elektrischen noch in der analogen Kaffeemühle, nicht mit der Reibe… was kann ich noch probieren?!

    Antwort
    • 23. Juli 2015 bei 21:09
      Permalink

      hallo Clara, es ist sehr viel einfacher den Kern vor dem Trocknen zuraspeln. Probiere es doch einfach beim nächsten Mal 🙂

      Antwort
  • Pingback: Kein Rezept – jedoch ein wunderbarer Artikel über Avocados | HealthyKitchenCorner

  • Pingback: 8 x superfood: Alltagstauglich und gut für Dich! - simplybalance

  • 25. November 2015 bei 12:30
    Permalink

    Wie lange soll der Tee ziehen? Ist es schädlich den Tee zu lange ziehen zu lassen?

    Antwort
    • 25. November 2015 bei 16:34
      Permalink

      Der Tee sollte etwa 2-3 Min, ziehen. Tee aus den Blättern kann man etwa 5 Min. zeihen lassen. Länger ist nicht nötig und auch nicht wirkungsvoller.

      Antwort
  • Pingback: Schokomousse vegan und glutenfrei |

  • 29. Januar 2016 bei 15:17
    Permalink

    Hab das erste Mal diese Frucht gekauft und einen Dip gemacht. Da die Frucht ja so gesund ist, wollte ich wissen ob dies auch auf den Kern zutrifft. Danke für diesen ausführlichen Bericht 🙂

    Antwort
  • 16. Februar 2016 bei 12:00
    Permalink

    Werde ich künftig auch verwenden. Habe auch stets entsorgt.
    Vielen Dank für die vielen Typs.

    Antwort
  • 15. März 2016 bei 22:05
    Permalink

    Danke für die tolle Info werde ihn jetzt nicht mehr entsorgen

    Antwort
  • Pingback: Die Superkräfte des Avocado Kerns - Nature Nerds

  • 9. Juli 2016 bei 21:20
    Permalink

    Mit einer guten Küchenreibe bekommt man einen Kern ruckzuck kleingeraspelt…

    Antwort
  • Pingback: Das Erwachen der Valkyrjar

  • Pingback: Den Avocadokern | Rundbriefkasten

  • 22. Juli 2016 bei 21:14
    Permalink

    Gedankenlos habe ich die Kerne immer in den Biomüll getan – das passiert nun nicht mehr 🙂

    Antwort

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: